Samstag, Januar 10, 2004

Bei meiner Liebe 

zu Einsatzberichten auf Feuerwehrseiten finde ich oft interessante Sachen, aber dieser gut bebilderte Einsatz hier ist wirklich bemerkenswert!

Fotobloggin' 

Das aktuellste wie immer zuerst:

Bärstadt in der Abenddämmerung (Auf dem Heimweg fotografiert. Demnächst lege ich mir das Stativ ins Auto. Besser ist das :) )

Blick aus dem Bürofenster. Nett, oder? (Im Hintergrund Taunusstein)

Auf dem Weg in die Agentur liegt Wambach, wie so oft, im Nebel. Am Wambacher Stich ist so eine Art Wetterscheide. Wenn es das, was die Nacht als Regen runtergekommen wäre, als Schnee gegeben hätte, sähe das Bild deutlich anders aus *grmbl*

Spiegelbild

Freitag, Januar 09, 2004

Zielgruppenanalyse 

für meine AP. Dabei stoße ich auf folgendes, Zielgruppe Männer, Thema Reizpunkte beim Partner: "Ärgere mich, wenn ... bzw. wenn der andere..."

einen Putzfimmel hat:
Männer 30 % Frauen 6 %

gebrauchte Wäschestücke liegen lässt:
Männer 14 % Frauen 46%

[Quelle: Allensbacher Archiv, IfD Umfrage 7030, September 02]

Kleiner Insider 

*watch this, rheon!*

Immer wieder interessant 

welche Kombinationen sich beim Mix von "redaktionellem Inhalt" und "Werbeschaltungen" ergeben. Erst vor kurzem gab es die Kombination Smart (Artikel) und Toyota (Werbung): Heute Sony vs. Samsung! [Quelle SPON]

Was ist sonst zu sagen - der gestrige Abend war sehr schön (!), das Wetter dagegen bescheiden und im Auto läuft zur Zeit öfters "Metallica - Hero of the day". Die erste Arbeitswoche des Jahres neigt sich schon wieder dem Ende entgegen, meine Abschlussprüfung steht im groben Rahmen, wobei ich am kommenden Montag noch eine ganze Liste von Fragen zu klären habe, die die Aufgabenstellung bzw. der fiktive Kunde nicht hergibt, für die Konzeption und Budgetierung aber sehr wichtig sind, bevor ich an die Feinarbeiten gehen kann.

Lost in Translation war übrigens so gut, wie oft gelesen. P.S. Wollt ihr hinfahren [via Wortfeld]?

Donnerstag, Januar 08, 2004

Was zur Hölle 

ist denn bitte "yu-gi-oh"?!

Germany - Popular Queries 2003:
1. yu-gi-oh
2. jeanette biedermann
3. paris hilton
4. bmw
5. stiftung warentest

Verlinken 

muss ich diesen interessanten Versuch von monochrom.at - das ungestützte Zeichnen von "Marken". Auch aus gestalterischer Sicht sehr spannend, da man sofort erkennt, welche Elemente prägnant sind und hängen bleiben, oder auch, welcher Claim stärker als die Bildmarke ist. (Auf das jeweilige Logo klicken um die Ergebnisse aufzurufen.)

Und interessante Google Statistiken für das Jahr 2003! [beides via werbeblogger]

Mittwoch, Januar 07, 2004

War mir bis eben unbekannt - 

interessantes Google :D

Wirklich beeindruckend 

finde ich, dass man sich hier ein 8 MB JPEG von der Marsoberfläche in der Nähe des NASA Mars-Rovers laden kann!

Dienstag, Januar 06, 2004

Da soll mal einer sagen, 

dass Macianer und Normalsterbliche PC-Benutzer nicht viel miteinander gemeinsam haben!
Ich habe den Beweis, sie benutzen alle... den selben Staubsauger. Auch wenn so ein Dual G5 [//EDIT: jetzt wollte ich einmal protzen! und schon dick versagt! das ist natürlich nur ein G4!] mit Trallala mehr verschachtelt ist als die meisten normalen PCs :) Man beachte auch den voluminösen Kühlkörper. Leise ist das Dingens dadurch trotzdem nicht!

Heilige Drei Könige 

Während anderswo die Leute aufgrund des Feiertages lange schlafen können, sind die Hessen schon fleißig am Schaffen :)
Ich habe einen weiteren "Milestone", um das mal in Agenturdeutsch zu sagen, erreicht: Die Bewerbung an der FH Wiesbaden habe ich heute morgen Punkt 8.30 Uhr im Studentensekretariat vollständig und fristgerecht eingereicht und mir dies auch mit Stempel, Datum und Unterschrift bestätigen lassen. Beworben habe ich mich um einen Studienplatz für Medienwirtschaft (Acht Semester bis zum Diplom) und, als Alternative, für Bachelor of Arts in Business Administration (Sechs Semester bis zum Bachelor, dann nochmal vier Semester bis zum Master). Medienwirtschaft ist leider sehr gefragt (1400 Bewerber auf 40 Plätze...), so dass ich mit meinem 2,3er Abi, ehrlich an einer anspruchsvollen Schule erworben, leider kaum eine / keine Chance gegen die ganzen Niemöller-Dünnbrettbohrer1er-Kandidaten habe *grmbl!*
Für BA hingegen stehen jetzt zum Sommersemester die Chancen ganz gut. Zur Beruhigung der am Gewissen nagenden Unsicherheit des Studienplatzerhaltes werde ich mich auch in Mainz für BWL bewerben. Darum kümmere ich mich heute :) Ob es in Wiesbaden klappt, erfahre ich Ende Januar / Anfang Februar. Das passt terminlich ganz gut ins Konzept, weil momentan ja noch eine andere spannende (berufliche) Sache läuft, die praktische Gesellenprüfung. Gestern morgen habe ich den Umschlag mit Briefing und Datenträger in der IHK Wiesbaden abgeholt, jetzt muss die Aufgabe bewältigt werden. Ich bin da leider zu Stillschweigen ermahnt worden... Nun ja, was auf jeden Fall schon feststeht, ist der Termin der Freisprechung und Zeugnisübergabe am 12.02. in der IHK. Uns wurde gesagt, dass eigentlich der 13.02. geplant gewesen wäre, dieser fällt jedoch auf einen Freitag, und an einem Freitag den 13. soll es dann doch nicht stattfinden :o

Ich bin momentan also etwas mehr als sonst beschäftigt (dazu kommt noch, dass der Chef im Urlaub ist und einiges bei mir aufläuft, dann bin ich *leider* schwer von "Call of Duty" angefixt), und ein Großteil meines digitalen Outputs geht momentan an eine ganz bestimme ICQ-Nummer :)

Nachdem ich gestern spätabend auf den "fehlenden" Montagseintrag hingewiesen wurde, bitte ich daher um Nachsicht :D

Sonntag, Januar 04, 2004

Ergiebige Schneefälle über dem Rheingau 

mit Schneeverwehungen bis zu einer Höhe von 5 mm *grmbl* hielten uns nicht davon ab, erst nach Wiesbaden zum Frühstücken zu fahren (anlässlich des Hochzeitstages meiner Eltern) und heute nachmittag einen Winterspaziergang entlang des Rheingauer Gebücks zu starten. Mein Vater probierte seine neue Digicam aus, und auch ich hatte meine dabei. Gab nichts spektakuläres zu fotografieren, aber gestern hatte ich einen interessanten Thread gelesen, indem es um eine spezielle Art des "Bloomings" in der Konstellation helles Gegenlicht bei harten Konturen (z.B. Baumgeäst gg. Sonne) ging. Wenn man es drauf anlegt kann man den Effekt duch Aufnahmetechnik und Vergrößerung intensivieren: Beispielbild (Unbearbeitet, 250% vergrößert).

Ein allgemeines Problem von Digitalcameras, da die CCD-Elemente bei diesen starken Kontrasten überschüssige Signalenergie auf die umliegenden Elemente abgeben, wodurch diese Überstrahlung entsteht ("Blooming"). Da mein Vater dieses Bild ohnehin in "schwarz/weiß" (also in 255 Graustufen) haben wollte, dachte ich mir: egal!
Dem ist aber nicht ganz so - ich entsann mich an eine Diskussion in der Berufsschule, wo wir überlegten, wie viele Methoden es gibt, ein "Farbbild", also hier ein RGB-Bild, in Graustufen umzuwandeln. Absolut gängig ist es, in Photoshop über Bild->Modus->Graustufen diese Umwandlung vorzunehmen. In diesem Falle ist dies aber nicht unbedingt ratsam, wie ich feststellen musste (jetzt wird es spannend :) ):
Wir entsinnen uns der Ausgangslage: Quelldatei, RGB Tonwerte additiv gemischt, wie üblich also.
Man sieht deutlich das bläuliche Blooming, was sich im Blaukanal durch einen unschönen, schwachen Kontrast zum Himmel äußert: Blaukanaltonwerte.
Nimmt man nun hingegen den Rotkanal, wird das Blooming optisch völlig unterdrückt! Screenshot Rotkanaltonwerte. Wenn man nun die anderen beiden Kanäle entfernt, hat man ein klasse Graustufenbild ohne jegwelches Bloomingartefakt!

Übrigens, zum Vergleich habe ich das Bild mal über den üblichen Weg in den Graustufenmodus umgewandelt, hier ist das Blooming noch zu erkennen: Screenshot.
Wieder was gelernt! :)

Das Bild in seiner ganzen Schönheit, einer der vielen großen Gebückbäume.

Ganz anderes Thema; die Marslandung der NASA scheint mir - wie damals die Mondlandung - gefakt zu sein, so klein wie auf dem "Beweisphoto" ist der Mars doch gar nicht :D

This page is powered by Blogger. Isn't yours?